2. C-Mädchen gewinnen gegen Walddörfer SV

Michael Nellies schildert seine Eindrücke vom Spiel der 2.C-Mädchen des HSV gegen die 1. C-Mädchen des Walddörfer SV. Die Partie fand am Donnerstag im Dauerregen statt und endete mit 3:1 für den HSV:

Die Walddörfer Mädels waren im gesamten Spielverlauf dem Team von Michael Doormann und Armin Richter unterlegen, jedoch führten die Walddörfer nach ca. 10 Minuten mit 0:1. Ein Flachschuss vom 16er konnte Jasmin nicht kontrollieren und rutsche ihr durch die Hände. Der HSV antwortete direkt mit dem Ausgleich und ging kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit mit 2:1 in Führung. Beide Tore erzielte Paulina (Foto).

Auch in der zweiten Halbzeit ging es fast nur in eine Richtung, und zwar auf das Tor der Waldörfer Mädels. Diese standen überwiegend mit neun Spielerinnen in der Abwehr. Der HSV tat sich schwer gegen diese eng und gut stehende Abwehr, versuchte den Ball reinzutragen. Erst als ein Abwehrversuch misslang, landete der Ball direkt vor Carolin, die diesen zum 3:1 versengte.

Walddörfer kam noch ein Mal gefährlich vor das Tor von Jasmin, doch diese konnte den Schuss sicher halten. Der HSV gewann verdient und souverän mit 3:1. Angesicht der vielen Torschüsse, war dies aber eine magere Ausbeute.

Ein Wort zum Schiedsrichter: Marcel Valentiner versetzte beide Teams. Emilias Vater Hans stellte sich trotz des schlechten Wetters zur Verfügung und leitete die Partie mit Übersicht und „finnischer Ruhe“ gut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.